Schlagwort-Archive: NEOS

“Schwule” Ampel kommt spätestens am 22. Jänner 2016 wieder

Eine Provinzposse geht in die Verlängerung: Der Streit um die gleichgeschlechtlichen Ampelpärchen auf der Linzer Mozartkreuzung wird am 22. Jänner 2016 zum Thema im Linzer Gemeinderat. Dort wird es ein JA für die Wiedereinführung der "schwulen" Klebebildchen auf vier Fußgängerampeln geben. Für eine entsprechende Mehrheit sorgen Rot, Grün und Neos, die gemeinsam auf 32 von...
Mehr lesen

Ein “neues” Linzer Stadion um 140.000 Euro

Geht es nach Sportlandesrat Strugl, soll am Stadtrand von Linz um 40 Millionen Euro eine neue Fußball-Arena entstehen – illusorisch angesichts der leeren Kassen. Stadtplaner Lorenz Potocnik prescht mit einer anderen interessanten Idee vor: "Die Gugl ließe sich um nur 140.000 Euro in eine fußballtauglichere Arena verwandeln – mit zwei mobilen Tribünen direkt hinter den...
Mehr lesen

NEOS Linz: “Moderner Gemeinderat mit mehr Transparenz”

Voller Tatendrang und mit einem ganzen Transparenzpaket geht die neue Linzer NEOS-Fraktion in die erste Gemeinderatssitzung. "Wir wollen die Gemeindepolitik so weit wie möglich zu den Bürgern hin öffnen“, sagt Lorenz Potocnik, Fraktionsvorsitzender der NEOS. „Ein erster kleiner, kostengünstiger aber wesentlicher Schritt ist der Live-Stream und die anschließende Online-Archivierung der Gemeinderatssitzungen. Das ist die Besuchergalerie...
Mehr lesen

„Eine Linzer Gartenstadt für 70 Jungfamilien“

Sie erinnern an ein kleines Dörfchen aus den 20er-Jahren: die verwaisten, denkmalgeschützten Häuser in der Sintstraße im Hafenviertel. „Dieses Stück Gartenstadt ist zeitlos und muss einfach weitergebaut werden“, fordert Stadtentwickler Lorenz Potocnik. A chitekt dieser von 1927-1931 errichteten Hafenarbeiter-Siedlung war der legendäre Stadtbaudirektor Curt Kühne. Das „Rote Linz“ verfolgte damals die Idee einer Gartenstadt – eher...
Mehr lesen

NEOS Linz stellt personelle Weichen für Gemeinderatsarbeit

Die Linzer Neos haben die Weichen für ihre Arbeit im Gemeinderat gestellt. Das dreiköpfige Team hat Lorenz Potocnik wie erwartet zum Fraktionsvorsitzenden gewählt. Sein Stellvertreter ist Felix Eypeltauer, den die nun kleinste Fraktion des Gemeinderats für den Vorsitz im Kontrollausschuss nominiert. Dort wird Elisabeth Leitner-Rauchdobler Ersatzmitglied. Lorenz Potocnik ist 44 Jahre alt. Er ist ausgebildeter Architekt,...
Mehr lesen

Lorenz Potocnik (NEOS): “Politpfusch beenden. Für echte Veränderung!”

Mit Umfragewerten von acht Prozent und mehr liegt der politische Quereinsteiger Lorenz Potocnik (NEOS) sehr gut im Rennen: "Ich liebe Linz. Darum ertrage ich es nicht mehr, wie die Politik in dieser Stadt pfuscht und die Zukunft verbaut. Ich trete an, um Linz endlich professionell in die Zukunft zu führen. Ohne Schulden und für die...
Mehr lesen

Eisenbahnbrücken-Neubau: 59 Schrebergärten werden “angeknabbert”

Am 27. September entscheidet Linz über die Zukunft der Eisenbahnbrücke. Auf der Linzer Seite könnten 59 Schrebergärten angeknabbert werden. Grund: Ein 42 Meter breiten Streifen wurde dort bereits 2010 als Neuplanungsgebiet ausgewiesen. Die Planer sagen zwar, dass es sowohl beim Donauparkstadion als auch bei den Schrebergärten auf der Linzer Donauseite zu keinen Eingriffen kommen wird, doch...
Mehr lesen

“Das Hiesl-Denkmal Westring braucht keiner”

Nicht aufs Glatteis, sondern aufs Wasser führte uns NEOS Linz-Spitzenkandidat Lorenz Potocnik im Rahmen unserer Serie "CITY WALK". Im Kajak ging es die Donau entlang bis zum Hafen – „aktuell eines der spannendsten Stadtgebiete“, sagt er, der Stadtplaner Potocnik.    Über 20 Grad hat die Donau in diesem Supersommer – nicht nur darum nehmen wir das Angebot,...
Mehr lesen

Eisenbahnbrücke: Zwei gute Lösungen, aber welche ist die bessere?

Am 27. September steigt der Showdown für die 115 Jahre alte Eisenbahnbrücke: Während die SP-nahe Initiative „Brücke für Linz“ Stimmung für den Abriss samt Neubau macht, kämpfen die Vertreter von „Rettet die Eisenbahnbrücke“ rund um ÖVP, FPÖ und NEOS für einen Erhalt samt Bau einer zweiten Brücke daneben. Letztere rechnen mit einer Zustimmung von 60...
Mehr lesen

Asylpolitik: keine Ideen, kein Plan, kein Mut.

Die mehr als peinliche "Taferl"-Aktion der Linzer SPÖ zeigt einmal mehr die Ideen- und Hilflosigkeit unserer Politik: Die einen wollen erst gar keine hilfesuchenden Menschen hereinlassen, während die anderen mit "Refugees welcome"-Shirts ausgestattet hysterisch durch die Gegend laufen und die ganze Welt retten wollen – unabhängig von Anzahl und Beweggründen der zu uns kommenden Menschen....
Mehr lesen