Schlagwort-Archive: baier

Altstadt-Markthalle ab 2018 als neuer Frequenzbringer

Die Linzer Altstadt hat in den letzten Jahren einen starken Aufschwung genommen. Von der einstigen Ausgehmeile hat sich das Viertel in ein lebendiges Zentrum im historischen Ambiente entwickelt. Einen weiteren Meilenstein zur positiven Weiterentwicklung soll die Revitalisierung der Markthalle bringen. Dafür hat die Stadt Linz gemeinsam mit Vertretern des Vereins „Altstadt neu“ ein Konzept erarbeitet,...
Mehr lesen

Auch die Linzer FPÖ ist offen für ein neues Linzer Stadion

Nach Vizebürgermeister Bernhard Baier spricht sich nun auch der Linzer FP-Chef Detlef Wimmer dafür aus, eine neue Lösung für das ungebliebte Linzer Stadion zu finden. Lediglich die SPÖ verteidigt das triste Betonoval nach wie vor mit den Worten "Wir haben ein schönes, modernes Stadion": Detlef Wimmer, im internationalen, aber auch im österreichischen vergleich hinkt das Linzer...
Mehr lesen

Bernhard Baier zur Stadionfrage: “Alle fußballbegeisterten Linzer Kräfte an einen Tisch”

Jetzt meldet sich auch Vizebürgermeister Bernhard Baier in der Stadionfrage zu Wort. Anders als die SPÖ fordert er, "alle fußballbegeisterten Linzer Kräfte an einen Tisch" zu bringen, um eine Zukunftslösung zu erarbeiten. Bernhard Baier, im internationalen, aber auch im österreichischen Vergleich hinkt das Linzer Stadion als Fußballstadion hinterher. Wie stehen Sie persönlich zur Gugl? Um die auf...
Mehr lesen

Linz: Alle Parteien für Eisenbahnbrücken-Volksabstimmung am Wahltag

Die heutige Stadtsenatssitzung nahm Bürgermeister Klaus Luger zum Anlass, über die weitere Vorgehensweise zur Volksbefragung über die Zukunft der Eisenbahnbrücke zu beraten. Im Konsens wurde vereinbart, dass die Volksbefragung am Wahltag, den 27. September 2015, stattfinden soll. Mitte nächster Woche wird es zudem ein Gespräch von Bürgermeister Luger mit dem Verein „Rettet die Eisenbahnbrücke“ geben....
Mehr lesen

Linzer Finanzen erholen sich

Von einer "Trendumkehr bei der Linzer Finanzpolitik" berichteten heute Bürgermeister Klaus Luger und Finanzstadtrat Christian Forsterleitner im Rahmen einer Pressekonferenz: Die laufende Gebarung konnte 2014 mit einem Plus von 3,2 Mio. Euro abgeschlossen werden. Auch die Netto-Darlehensaufnahme sank von 27,1 Mio. Euro (2013) auf 7,7 Mio. Euro im Vorjahr. "Das Ergebnis ist kein Grund zum...
Mehr lesen

LINZ AG Bubble Days 2015: noch lauter, kreativer & schräger

Die LINZ AG Bubble Days (12./13. Juni 2015) sind eine einzigartige Erfolgsgeschichte: In nur drei Jahren wuchs der Event zum absoluten Bringer, 16.000 Besucher im Vorjahr sprechen eine klare Sprache. Heuer will man nochmal eins drauflegen: mit der neuen Musikschiene "Red Bull hosted by" und jeder Menge crazy urbanen Mitmach-Ideen. "Was bei den LINZ AG Bubble...
Mehr lesen

Oha: Rathauspolitiker treten ins Fettnäpchen

Auch im Linzer Rathaus ist sie immer noch Stammgast: die politische Unkorrektheit. Selbst die Lokalpolitik ist nicht frei von unentschuldbaren Ausrutschern, wie die verQUERt-Redaktion gewohnt seriös recherchierte. FPÖ benutzt Nazi-Begriff "UND" Also alles was rechts ist, aber das geht gar nicht: In einem Gemeinderatsantrag benutzte die FPÖ mehrmals das schwer vorbelastete Wörtchen "UND". Und das, obwohl doch...
Mehr lesen

Erstmals mehr als 100.000 PKWs in Linz

Immer mehr PKW in Linz und steigende Parkplatznot: Erstmals liegt die Zahl der PKW mit Linzer Kennzeichen über 100.000. Der Bedarf an Parkplätzen ist damit seit 2004 um neun Fußballfelder gewachsen. "Im Sinne der Lebensqualität braucht Linz eine Entlastung von PKW-Zustrom. Ziel muss es daher sein, Stau, Abgase und Lärm von Linzer Siedlungsgebieten fernzuhalten und der...
Mehr lesen

“LILI-Linzer Lido”: ein Strand mit drei Ecken

Lange hat's gedauert, jetzt hat man endlich zu einer Lösung gefunden: Im Juli 2015 wird auf einer 1.100 Quadratmeter großen, dreieckigen Fläche der vieldiskutierte "Linzer Donaustrand" eröffnet. Bis 24 Uhr kann direkt vor dem Brucknerhaus unter freiem Himmel gechillt, geplaudert und gezwitschert werden. Die Stadt lässt sich diese neue Attraktion 100.000 Euro kosten. "Es ist kein...
Mehr lesen

Rot-blaue “Koalition” beschließt Magistratsreform

Na das ging aber plötzlich: Nach monatelangem ergebnislosen Verhandeln präsentierten just SPÖ und FPÖ jetzt die fertige Magistratsreform: Der Vorstand wird auf drei Personen erweitert, dafür fällt die nächte Führungsebene mit sechs Gruppenleitern weg. Zehn Millionen Euro sollen so bis 2019 eingespart werden. Kritik kommt von den Grünen und der ÖVP. Die Reform sieht zudem vor,...
Mehr lesen