“Lass tanzen”: Über 2.000 Besucher beim Auftakt zur Linzer Ballsaison

Ein neues Gewand gab es im Vorjahr anlässlich des 40. Jubiläums für den Let’s Dance Ball, der seit einem Jahr unter dem neuen Namen „LASS TANZEN“ auftritt. Die zweite Auflage wurde am Samstag glamourös in den ehrwürdigen Räumlichkeiten des Brucknerhauses in Linz gefeiert. Dieses Jahr stand ganz das Geheimnisvolle mit Masken und Maskierungen im Mittelpunkt der Ballnacht.

Das seit 40 Jahren bestehende Ballhighlight lockte dieses Jahr mehr als 2.000 Besucher nach Linz, darunter auch Landeshauptmann Josef Pühringer und sein Stellvertreter Thomas Stelzer. Seit einem Jahr erstrahlt der Traditionsball in einem neuen Gewand, heuer mit einem neuen Schwerpunkt: „Wir haben dieses Jahr das Geheimnisvolle als Ballschwerpunkt gewählt.

JVP-Landesobfrau Helena Kirchmayr eröffnete den Ball mit Ballgründer und Landeshauptmann Josef Pühringer.

JVP-Landesobfrau Helena Kirchmayr eröffnete den Ball mit Ballgründer und Landeshauptmann Josef Pühringer.

Zu sehen war eine enorme Vielfalt an Maskierungen unter den Ballgästen, man wurde mit dem Schauen nicht fertig. Die Ballnacht bleibt den Besuchern durch die vielen Acts, Bands und DJs sicherlich wieder in Erinnerung“, freut sich Ballchefin Helena Kirchmayr über den gelungenen Abend.

Flotte Musik auf neuem Floor mit Erwin & Edwin und Düsenfried & the Stuffivers
Mit einer eigens einstudieren Einlage eröffneten die Showdance Staats-, Europa- und Weltmeister vom Tanzwerk Wels den Ball, bevor im großen Saal zu den Klängen von PT Art Orchester und Men in Black fleißig das Tanzbein geschwungen wurde. Erstmals gab es eine Stage im ersten Stock des Brucknerhauses, wo Erwin & Edwin und Düsenfried and the Stuffgivers (u. a. mit Parov Stelar Saxophonist Max the Sax) für eine sensationelle Stimmung sorgten. In der Disco gab es mit den Entertainern von 2:Tages:Bart, gemeinsam mit DJ Fäbs und DJ Greenice, ein weiteres Highlight und die richtige Partystimmung.

 

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInPin on PinterestEmail this to someone
Zur Kategorie-Übersicht

Noch keine Kommentare bis jetzt.

Einen Kommentar schreiben