Schein und Wirklichkeit

Schöne, bunte Werbewelt: Flyer, Folder, Inserate und Internet gaukeln uns perfekte Schönheit, Hochgenuss und Makellosigkeit vor. Die Realität? Hinkt meist meilenweit hinterher. Wir wollten es genau wissen. Und haben den Reality-Check in der Linzer Fastfood-Szene gemacht: Was bleibt von der heilen Werbewelt im echten Leben?

Ein “neues” Linzer Stadion um 140.000 Euro

Geht es nach Sportlandesrat Strugl, soll am Stadtrand von Linz um 40 Millionen Euro eine neue Fußball-Arena entstehen – illusorisch angesichts der leeren Kassen. Stadtplaner Lorenz Potocnik prescht mit einer interessanten Idee vor: “Die Gugl ließe sich um nur 140.000 Euro in eine fußballtauglichere Arena verwandeln – mit zwei mobilen Tribünen direkt hinter den Toren. Die Gesamtkapazität von 15.000 bliebe erhalten, der Bau würde lediglich ein paar Tage in Anspruch nehmen”, so Potocnik.

„Schuhbecks teatro“ verzaubert bis 10. Jänner die Linzer Tabakfabrik

„Freuen Sie sich ja nicht zu früh“, meinte Starkoch Alfons Schuhbeck beim Test-Essen im Top-Restaurant „Das Anton“ im Linzer Musiktheater. Doch der waschechte Bayer übte sich dabei in viel Understatement. Was dann in vier phantastischen Gängen auf die Teller gezaubert wird, kann sich sehen und vor allem schmecken lassen. Die Generalprobe für Schuhbecks Teatro, das seit heute in Linz gastiert, war mehr als gelungen.

Theater Phönix: Linz feiert “Adolf Hitler”

Dass Adolf Hitler in Linz oder Österreich nochmals für Begeisterung und Applausstürme sorgen würde, war bis gestern Abend undenkbar – bis Simon Jaritz kam und die Figur im Vermes-Stück “Er ist wieder da” zu neuer Popularität verhalf. Aber keine Angst: Die Bühnenfassung des satirischen Romans, die im Phönix Österreich-Premiere feierte, wurde zu keiner Ode an den Nationalsozialismus. Und ja: Man darf über Hitler lachen. Sehenswertes komödiantisches Theater mit Tiefgang!

Kann was: Skifahren im Mühlviertel

Arlberg? Kitzbühel? Saalbach? Vergiss es – für einen unbeschwerten Skitag muss man gar nicht in die Ferne schweifen. In einem Umkreis von 65km rund um Linz finden sich im Mühlviertel vier durchaus annehmbare Skigebiete für Herr und Frau Hauptstädter. Wir geben’s ja zu: Hochficht, Sternstein, Sandl und Kirchschlag können mit den großen Skigegenden der Alpen nicht ganz mithalten, haben aber durchaus was drauf.

Stille Nacht, peinliche Nacht...

Nackt auf dem Tisch tanzen, mit dem Chef ‘rumschmusen oder am nächsten Morgen gar nackt neben der bärtigen Putzfrau aufwachen… Firmen-Weihnachtsfeiern sind immer wieder für die eine oder andere firmeninterne Überraschung gut. Ein Report über die peinlichsten Fettnäpfchen, wie man am “Day after” damit umgeht – oder wie man diese am besten gleich ganz vermeidet.